Einrichtungswerkstätte

... hat mein Möbel!

Möbeltischlerei Bischoff! Wir haben Ihre Einrichtungsidee

Die Möbeltischlerei Bischoff ...

...ist ein Traditionsunternehmen in Leibnitz, in der Nähe von Graz. Die Tischlerei Bischoff ist ihre Einrichtungswerkstätte für Möbeldesign und Küchenplanung.

Wir designen, planen und bauen Küchen und Küchenmöbel, sowie Essraummöbel von höchster Qualität und Einzigartigkeit. Gerne gestalten wir darüber hinaus auch Ihr Designermöbel für Wohnzimmer, Vorraum oder Terrasse ganz nach Ihren Vorstellungen.

Wir helfen Ihnen, Ihre Einrichtungsidee für Wohnzimmer und Küche in die Tat umzusetzen und entwerfen einzigartig schöne Möbel nach Maß.

Die Möbeltischlerei Bischoff – ihr Designtischler!

Unser Einsatzgebiet erstreckt sich in der Steiermark über den Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, der Bezirkshauptstadt Bruck an der Mur, den Städten Kapfenberg, Kindberg, Mariazell, Mürzzuschlag, den Marktgemeinden Aflenz, Breitenau am Hochlantsch, Bruck an der Mur, Krieglach, Langenwang, Neuberg an der Mürz, Sankt Barbara im Mürztal, Sankt Lorenzen im Mürztal, Sankt Marein im Mürztal, Thörl, Turnau und den Gemeinden Pernegg an der Mur, Spital am Semmering, Stanz im Mürztal, Tragöß-Sankt Katharein [ Anm: Bruck-Mürzzuschlag liegt im Nordosten der Steiermark, hat den zweitgrößten Ballungsraum (Mur-Mürz-Furche) und grenzt nördlich und nordöstlich an Niederösterreich. Die Bezirkshauptstadt Bruck an der Mur ist ein zentraler Knoten des Eisenbahnverkehrs (zum Beispiel für die Verbindungen Graz-Wien oder Graz-Klagenfurt). Der Bezirk ist vorwiegend durch die Stahlindustrie geprägt.], den Bezirk Deutschlandsberg, der Bezirkshauptstadt Deutschlandsberg, den Marktgemeinden Eibiswald, Frauental, Groß St. Florian, Lannach, Pölfing-Brunn, Preding, Schwanberg, Stainz, Wettmannstätten, Wies wie auch den Gemeinden Sankt Josef in der Weststeiermark, Sankt Martin im Sulmtal, Sankt Peter im Sulmtal, Sankt Stefan ob Stainz (Deutschlandsberg grenzt im Westen an das Bundesland Kärnten sowie im Süden an das Nachbarland Slowenien. Teil der westlichen Grenze des Bezirks bildet die Koralpe.), der Landeshauptstadt Graz und den Stadtbezirken Graz Innere Stadt, Graz St. Leonhard, Graz Geidorf, Graz Lend, Graz Gries, Graz Jakomini, Graz Liebenau, Graz St. Peter, Graz Waltendorf, Graz Ries, Graz Mariatrost, Graz Andritz, Graz Gösting, Graz Eggenberg, Graz Wetzelsdorf, Graz Straßgang, Graz Puntigam (Anm: Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark und als Statutarstadt gleichzeitig sowohl Gemeinde als auch Bezirk. Sie wird vom Bezirk Graz-Umgebung vollständig umschlossen. In Graz haben alle wichtigen Landesorganisationen und Einrichtungen ihren Hauptsitz. Im Jahr 2003 war Graz Kulturhauptstadt Europas.), den Bezirk Graz-Umgebung, (dessen Verwaltungssitz sich in Graz befindet), der Stadt Frohnleiten, den Marktgemeinden Deutschfeistritz, Dobl-Zwaring, Eggersdorf bei Graz, Feldkirchen bei Graz, Gössendorf, Gratkorn, Gratwein-Straßengel, Hausmannstätten, Hitzendorf, Kalsdorf bei Graz, Kumberg, Laßnitzhöhe, Lieboch, Peggau, Raaba-Grambach, Sankt Marein bei Graz, Semriach, Thal, Übelbach, Unterpremstätten-Zettling, Vasoldsberg, den Gemeinden Fernitz-Mellach, Hart bei Graz, Haselsdorf-Tobelbad, Kainbach bei Graz, Nestelbach bei Graz, Sankt Bartholomä, Sankt Oswald bei Plankenwarth, Sankt Radegund bei Graz, Seiersberg-Pirka, Stattegg, Stiwoll, Weinitzen, Werndorf, Wundschuh [Anm: der Bezirk Graz-Umgebung liegt im Zentrum der Steiermark. Er umgibt vollständig die Landeshauptstadt und hat keine eigene Bezirkshauptstadt. Die Bezirkshauptmannschaft befindet sich in Graz. Der Westen von Graz-Umgebung liegt an den Ausläufern der Lavanttaler Alpen. Der Bezirk wird von Norden nach Süden von der Mur durchflossen, die die Grenze zwischen Weststeiermark und Oststeiermark bildet. Die höchsten Berge im Bezirksgebiet befinden sich im Nordwesten im Bereich der Gleinalpe im Gemeindegebiet von Übelbach. Der höchste Gipfel ist der Speikkogel (1988 m)], den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, (Anm: seit 1. Juli 2013), der Bezirkshauptstadt Hartberg, der ehemaligen Bezirkshauptstadt Fürstenfeld, den Städten Friedberg und Fürstenfeld, den Marktgemeinden Bad Waltersdorf, Burgau, Grafendorf, Ilz, Kaindorf, Neudau, Pinggau, Pöllau, Vorau, den Gemeinden Bad Blumau, Buch-St. Magdalena, Dechantskirchen, Ebersdorf, Feistritztal, Greinbach, Großsteinbach, Großwilfersdorf, Hartberg Umgebung, Hartl, Lafnitz, Loipersdorf bei Fürstenfeld, Ottendorf an der Rittschein, Pöllauberg, Rohr bei Hartberg, Rohrbach an der Lafnitz, Sankt Jakob im Walde, Sankt Johann in der Haide, Sankt Lorenzen am Wechsel, Schäffern, Söchau, Stubenberg am See, Waldbach-Mönichwald, Wenigzell (Anm: Hartberg-Fürstenfeld grenzt im Westen und Nordwesten an den Bezirk Weiz, im Süden an den Bezirk Südoststeiermark, im Norden und Osten an die burgenländische Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf im Norden an den niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen. In Bad Waltersdorf befindet sich ein Thermalbad. Im Westen des Bezirkes befindet sich der künstlich angelegte Stausee Stubenbergsee, der im Sommer ein beliebter Badesee ist, und der Tierpark und Naturpark Herberstein samt Schloss.), den Bezirk Leibnitz, der Bezirkshauptstadt Leibnitz, den Marktgemeinden Arnfels, Ehrenhausen an der Weinstraße, Gamlitz, Gleinstätten, Großklein, Heiligenkreuz am Waasen, Lebring-Sankt Margarethen, Leutschach an der Weinstraße, Sankt Georgen an der Stiefing, Sankt Nikolai im Sausal, Sankt Veit in der Südsteiermark, Straß-Spielfeld, Wagna, Wildon, den Gemeinden Allerheiligen bei Wildon, Empersdorf, Gabersdorf, Gralla, Heimschuh, Hengsberg, Kitzeck im Sausal, Lang, Oberhaag, Ragnitz, Sankt Andrä-Höch, Sankt Johann im Saggautal, Tillmitsch (Anm: Der Bezirk Leibnitz mit der gleichnamigen Bezirkshauptstadt befindet sich im Süden der Steiermark. Der Bezirk wird von der Pyhrn Autobahn A 9 durchzogen und bildete mit dem Grenzübergang in Spielfeld nach Slowenien den größten Grenzübergang Österreichs. In Straß befindet sich die Erzherzog-Johann-Kaserne mit dem Jägerbataillon 17 des Österreichischen Bundesheeres.), der Stadt Leoben, der Bezirkshauptstadt Leoben, den Städten Eisenerz und Trofaiach, den Marktgemeinden Kalwang, Kraubath, Mautern, Niklasdorf, St. Michael in der Obersteiermark, St. Peter-Freienstein, Vordernberg und den Gemeinden Kammern, Proleb, Radmer, St. Stefan ob Leoben, Traboch, Wald am Schoberpaß [Anm: der Bezirk Leoben liegt zentral in der Steiermark. Die gleichnamige Bezirkshauptstadt beheimatet die Montanuniversität. In Leoben wird in der Brauerei Göss das traditionsreiche Gösser-Bier hergestellt. Im Norden des Bezirks befindet sich Eisenerz mit dem Erzberg, wo seit dem 11. Jahrhundert Eisenerz (hauptsächlich Siderit) abgebaut wird. Erz vom Erzberg verdankt der größte österreichische Industriekonzern Voestalpine mit seinen Stahlwerken in Linz und Leoben-Donawitz seine Existenz. Im südlichen Teil des Bezirks liegt St. Michael, wo seit 1980 eine Kaserne des Bundesheeres ist.)], den Bezirk Liezen (inkl. pol. Expositur Gröbming), der Bezirkshauptstadt Liezen, den Städten Bad Aussee, Rottenmann und Trieben im Bereich Liezen und der Stadt Schladming in der politischen Expositur Gröbming, den Marktgemeinden Admont, Altenmarkt, Bad Mitterndorf, Gaishorn, Irdning-Donnersbachtal, St. Gallen und Stainach-Pürgg im Bereich Liezen und den Marktgemeinden Gröbming, Haus im Ennstal und Öblarn in der politischen Expositur Gröbming, wie den Gemeinden Aigen, Altaussee, Ardning, Gams, Grundlsee, Hall, Johnsbach, Landl, Lassing, Palfau, Selzthal, Weißenbach, Wenig, Wildalpen, Wörschach im Bereich Liezen wie auch den Gemeinden Aich, Gössenberg, Sölk, Michaelerberg-Pruggern, Mitterberg-Sankt Martin, Ramsau in der politischen Expositur Gröbming (Anm: Liezen erstreckt sich im Westen und Norden der Steiermark und ist der flächenmäßig größte Bezirk Österreichs; er ist sogar größer als die zwei kleinsten Bundesländer Österreichs Vorarlberg und Wien zusammen genommen. Zum Bezirk Liezen gehört auch die Politische Expositur Gröbming im Westen. Die Politische Expositur Bad Aussee wurde per 1. Jänner 2012 in eine Außenstelle der BH Liezen umgewandelt. Im Westen liegt das Dachsteingebirge mit dem Hohen Dachstein, dem höchsten Berg der Steiermark. Im Norden liegt das steirische Salzkammergut mit dem Ausseerland, welches mit Bad Aussee und Bad Mitterndorf umgeben von Altausseer See, Grundlsee und Toplitzsee eine beliebte Kur- und Urlaubsregion ist. Im Osten liegt das Hochschwabmassiv, zu dessen Fuß die Gemeinde Wildalpen eine beliebte Jagdregion ist.), den Bezirk Murau, der Bezirkshauptstadt Murau, der Stadt Oberwölz, den Marktgemeinden Mühlen, Neumarkt in der Steiermark, St. Lambrecht, St. Peter am Kammersberg, Scheifling den Gemeinden Krakau, Niederwölz, Ranten, Sankt Georgen am Kreischberg, Schöder, Stadl-Predlitz, Teufenbach-Katsch (Anm: der Bezirk Murau liegt im oberen Murtal im Westen der Steiermark. Die gleichnamige Bezirkshauptstadt ist die zweitkleinste Bezirkshauptstadt des Bundeslandes. Hier befindet sich auch die Brauerei Murau, die mit dem Murauer Bier eines der beliebtesten Biere Österreichs produziert. Im Süden des Bezirks liegen die Gurktaler Alpen. Von den Steirischen Landesbahnen wird die Murtalbahn betrieben, die zwischen den Bundesländern Salzburg und Steiermark verkehrt. Die Region Murau ist ein traditioneller Ausflugsort für Skifahrer.), den Bezirk Murtal (seit 1. Juli 2012), der Bezirkshauptstadt Judenburg, der Stadt Knittelfeld, der Stadt Spielberg und Zeltweg, den Marktgemeinden Kobenz, Obdach, Pöls-Oberkurzheim, Pölstal, Seckau, Unzmarkt-Frauenburg, Weißkirchen den Gemeinden Fohnsdorf, Gaal, Großlobming, Hohentauern, Pusterwald, Sankt Georgen ob Judenburg, Sankt Marein-Feistritz, Sankt Margarethen bei Knittelfeld, Sankt Peter ob Judenburg (Anm: der Bezirk Murtal liegt im Westen der Steiermark. Nördlich der Stadt Zeltweg befindet sich der größte Militärflugplatz Österreichs, der Fliegerhorst Hinterstoisser, wo im Zwei-Jahres-Rhythmus einer der größten Flugtage Europas, die AirPower stattfindet. Mit dabei sind auch militärische Kunstflugstaffeln z. B. die italienische Kunstflugstaffel Frecce Tricolori. Nordwestlich der Stadt Spielberg befindet sich der neu errichtete Red Bull Ring. Auf der alten Rennstrecke wurde von 1969 bis 1987 und von 1997 bis 2003 der Große Preis von Österreich ein Formel-1-Rennen gefahren. Im Süden des Bezirks grenzt das südlichste Bundesland Österreichs, Kärnten, an.), den Bezirk Südoststeiermark (seit 1. Juli 2013), der Bezirkshauptstadt Feldbach der Stadt Bad Radkersburg, der Stadt Fehring und der Stadt Mureck, den Marktgemeinden Gnas, Halbenrain, Jagerberg, Kirchbach in der Steiermark, Klöch, Mettersdorf am Saßbach, Paldau, Riegersburg, Sankt Anna am Aigen, Sankt Peter am Ottersbach, Sankt Stefan im Rosental, Straden, Tieschen und den Gemeinden Bad Gleichenberg, Deutsch Goritz, Edelsbach bei Feldbach, Eichkögl, Kapfenstein, Kirchberg an der Raab, Murfeld, Pirching am Traubenberg, Unterlamm [Anm: der Bezirk Südoststeiermark liegt - wie der neue Bezirksname schon sagt - im Südosten der Steiermark. Die Bezirkshauptstadt Feldbach ist eine Schulstadt. In Klöch und Umgebung wird Weinbau betrieben. Die Kurorte Bad Gleichenberg und Bad Radkersburg weisen bis zu 80°C heiße Thermalquellen auf. Die Mur, der größte Fluss der Steiermark begrenzt den Bezirk im Süden zur slowenischen Untersteiermark (Spodnja Štajerska). Hier endet der 365 km lange österreichische Teil des insgesamt 475 km langen Murradwegs beim Übergang von Bad Radkersburg zur slowenischen Stadt Gornja Radgona.), den Bezirk Voitsberg, der Bezirkshauptstadt Voitsberg der Stadt Bärnbach und Köflach, den Marktgemeinden Edelschrott, Ligist, Maria Lankowitz, Mooskirchen, Stallhofen den Gemeinden Geistthal-Södingberg, Hirschegg-Pack, Kainach bei Voitsberg, Krottendorf-Gaisfeld, Rosental an der Kainach, Sankt Martin am Wöllmißberg, Söding-Sankt Johann (Anm: der Bezirk Voitsberg liegt im Süd-Westen der Steiermark nördlich des Bezirkes Deutschlandsberg. Die westliche Grenze bildet die Pack. Die Koralpe mit der Hebalm ist ein beliebtes Skigebiet. Im Zentrum des Bezirks liegt am Ende der Köflacherbahn die Stadt Köflach mit dem österreichische Glashersteller Stölzle-Oberglas und der 2004 eröffneten Therme Nova. Im Köflacher Ortsteil Piber befindet sich das bekannte Lipizzanergestüt, wo der Großteil der Lipizzaner für die Spanische Hofreitschule in Wien gezüchtet wird. Im benachbarten Bärnbach befindet sich die Barbarakirche, die vom österreichischen Künstler Friedensreich Hundertwasser gestaltet wurde.), den Bezirk Weiz, der Bezirkshauptstadt Weiz, der Stadt Gleisdorf, den Marktgemeinden Anger, Birkfeld, Markt Hartmannsdorf, Passail, Pischelsdorf am Kulm, St. Ruprecht an der Raab, Sinabelkirchen den Gemeinden Albersdorf-Prebuch, Fischbach, Fladnitz an der Teichalm, Floing, Gasen, Gersdorf an der Feistritz, Gutenberg-Stenzengreith, Hofstätten an der Raab, Ilztal, Ludersdorf-Wilfersdorf, Miesenbach bei Birkfeld, Mitterdorf an der Raab, Mortantsch, Naas, Puch bei Weiz, Ratten, Rettenegg, St. Kathrein am Hauenstein, Sankt Kathrein am Offenegg, St. Margarethen an der Raab, Strallegg, Thannhausen (Anm: der Bezirk Weiz liegt im Osten der Steiermark und grenzt im Westen an Graz-Umgebung sowie mit einem kleinen Teil im Nordosten an Niederösterreich. Im Bezirk liegt die Stadt Gleisdorf, die ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt ist. Die Region um den Kulm ist für die Steirische Apfelstraße sowie für die alte Römerweinstraße mit zahlreichen Buschenschanken bekannt.), Quelle der oben genannten Städte, Markgemeinden, Gemeinden und Anmerkungen zu diesen: www.wikipedia.org siehe de.wikipedia.org/wiki/Steiermark SEO by GELO Systems